Loading...
Giro del Marguareis – karge Natur, kulinarische Höhenflüge 2017-12-08T15:07:50+00:00

Ligurien (I) Giro del Marguareis | ein Trekking voller Höhepunkte

25. – 31. August 2018 | 7 Tage

Der Giro del Marguareis verbindet vier Hütten in den ligurischen Alpen miteinander. Er erlaubt einige Gipfelabstecher, die einen Weitblick vom Monte Rosa bis zum Mittelmeer ermöglichen. Die Hütten sind für ihre unglaublich leckere italienische Küche bekannt.

Ligurische Alpen

Der Marguareis ist der höchste Berg dieser Alpen, die sich vom Tendapass bis ans Mittelmeer ziehen. Er gibt auch dem Naturpark seinen Namen.

Der Parco del Marguareis ist ein Karstgebiet, das an die Dolomiten erinnert und deshalb auch den Beinamen Piccole Dolomiti trägt. Wir durchwandern hier eine oft karge Landschaft aus weiten Karrenfeldern, bizarren Felsformationen, Dolinen und Grotten. Der Untergrund birgt mit 150 Kilometern eines der größten Höhlensysteme Italiens. Die Durchlässigkeit des Gesteins lässt viele Bäche abtauchen, so dass wir uns zu Beginn jeder Etappe in den Hütten unbedingt mit genügend Trinkwasser eindecken. Nach heftigen Gewittern oder längeren Regenperioden füllen sich die unterirdischen Karstgänge und lassen vielerorts herrliche Wasserfälle oder Bäche hervorsprudeln.

Samstag 25. August

Selbständige Anreise mit dem Zug oder Auto nach Chiusa di Pesio.
Übernachtung im Hotel.

Sonntag 26. August

Mit dem Shuttleservice nach Pian delle Gorre, dann zu Fuss weiter über die Pässe Passo del Duca und Passo di Scarason bis ins Rifugio Don Barbera
Wanderzeit ca 4.45 Std.

Montag 26. August

Vom Rifugio Don Barbera geht es über Carnino und die Grotta delle Vene zum Rifugio Mongioie
Wanderzeit ca. 4.30 Std.

Dienstag 27. August

Vom Rifugio Mongioie wandern wir über Bocchino dell’Aseo – Colle della Brignola – Gias Gruppetti zum Rifugio Mondovi
Wanderzeit ca. 5.45 Std.

Mittwoch 28. August

Vom Rifugio Mondovi führt uns eine kurze Etappe zum Rifugio Garelli
Wanderzeit ca. 2.30 Std.
Je nach Kräften steht es uns offen, den Cima delle Saline zu überschreiten. Dann beträgt die Wanderzeit ca. 6 Std.

Donnerstag 29. August

Die letzte Etappe führt uns vom Rifugio Garelli zurück nach Pian delle Gorre
Wanderzeit ca. 1.45 Std.
Mit dem Shuttleservice nach Chiusa di Pesio, von dort mit dem Bus nach Cuneo. Übernachtung im Hotel.

Freitag 30. August

Individuelle Rückreise in die Schweiz.

Anforderungen

Das Trekking verläuft meist auf guten Bergpfaden, die durch stark gegliedertes Gelände führen, das Trittsicherheit und Kondition voraussetzt. Nur der Abschnitt zwischen dem Passo del Duca und dem Passo di Scarason, den wir am ersten Tag passieren, ist weglos, aber gut markiert. Der Höhenunterschied auf der ganzen Tour beträgt 3120 m, ohne einen Abstecher auf einen Gipfel.

Ausrüstung

Die benötigte Ausrüstung entspricht jenen von Bergwanderungen bei uns in den Alpen: feste, hohe (über Knöchel reichende) Wanderschuhe und Bekleidung für jede Witterung. Damit Sie auch die kühlen Abende und die Frische am Morgen geniessen können, empfehlen wir lange Wollunterwäsche, eine Daunen­jacke und einen warmen Daunenschlafsack. Dafür brauchen Sie einen bequemen Ruck­sack, der Ihrer Körpergrösse entspricht.

Eine detaillierte Ausrüstungsliste erhalten sie mit dem Detailprogramm.

Im Preis inbegriffen sind:

  • Zwei Übernachtungen im Hotel in Chiusa di Pesio im Zweierzimmer mit Frühstück
  • Vier Übernachtungen in Refugios mit Halbpension
  • Busfahrt vom Hotel zum Start vom Trekking und zurück
  • Reiseleitung

Im Preis nicht inbegriffen sind:

  • Zug und Busreise nach Chiusa di Pesio
  • persönliche Reise-Versicherungen
  • Mehrkosten aufgrund nicht verschuldeter, wetter- bzw. verhältnisbedingter oder von Teilnehmern verlangter Programmänderungen
  • allfälliger Einzelzimmer-Zuschlag im Hotel
  • Mahlzeiten und Getränke in Chiusa di Pesio
  • Zwischenverpflegung und Mittagessen auf dem Trekking

Medizinische Versorgung

Für die Erstversorgung bei Blessuren und leichten Unfällen besitzt die Reiseleitung das notwendige Wissen und entsprechende Erfahrung. Wir führen eine gut ausgerüstete Notfall-Apotheke mit. Wir setzen eine gute Gesundheit und eine den Anforderungen entsprechende körperliche Verfassung voraus.

Reisedokumente

Eine gültige Identitätskarte oder ein gültiger Reisepass ist erforderlich.

Impfungen

Impfungen sind keine vorgeschrieben. Der persönliche und genügende Impfschutz liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden.

Versicherungen

Es ist Sache der Teilnehmenden, sich ausreichend zu versichern. Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz für Italien. Wir empfehlen eine Annullierungskosten-, Assistence- (Arzt-, Spitalkosten vor Ort), Such-/ Rettungskosten- und Reiseabbruchversicherung.

Anmeldebestätigung und Zahlung

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmelde­bestätigung mit dem Einzahlungsschein. 30 Tage vor Reisebeginn ist der gesamte Pauschalpreis fällig.

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen

Es gelten unsere Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen sowie die Benutzungs- und Datenschutzbestimmungen. Rechtzeitig vor der Reise erhalten Sie die Angaben zum Treffpunkt und sowie eine Liste der Teilnehmenden.

Gerne geben wir persönlich Auskunft über die Reise und beantworten Ihre Fragen.

Tourenkarte 300x191 - Giro del Marguareis - karge Natur, kulinarische Höhenflüge

Highlights

  • Umrundung der drei höchsten Gipfel dieser Gegend

  • karge Natur und italienische Genuss-Küche

  • Übernachtung in Berghütten

  • le Piccole Dolomiti

Datum:

25.-31. August 2018

Nicole Gumpp 150x150 - Giro del Marguareis - karge Natur, kulinarische Höhenflüge

Ihre Reiseleitung:

Nicole Gumpp

Gruppengrösse:

max. 10 Personen

2 Anmeldungen

Reisekosten

CHF950-

Reisekosten

CHF980-
AGB downloaden
Reise-News abonnieren!